cat_elemente
14 Aug

Feuer – Luft – Wasser – Erde

Die Harmonie der Elemente

Die Vier-Elemente-Lehre stammt aus der Antike und wurde maßgeblich von Empedokles geprägt, der etwa um 494 v. Chr. geboren wurde und um 434 v. Chr. starb.

Nach dieser Lehre besteht alles Existierende aus den vier Grundelementen Feuer, Luft, Wasser und Erde, wobei es zwei Urkräfte gibt – Liebe und Hass – die diese Elemente mischen und trennen. Mit diesen Elementen sind aber nicht die natürlichen Erscheinungen gemeint, die wir üblicherweise mit diesen Begriffen bezeichnen, sondern die entsprechenden Grundprinzipien, die diesen Erscheinungen zugrund liegen. Die Veränderungen, die aus ihnen möglich sind.

Nachdem heutzutage die Veränderungen eher zu einer Verschmutzung und Zerstörung ausgeartet sind (Hass), wollen wir in diesen Bereich Produkte vorstellen, um eine Veränderung zu einer Reinigung zu ermöglichen (Liebe):

Gutes Wasser – Gute Erde – Gute Luft Gutes Feuer

WASSER ELEMENT

Als Symbol der Reinigung

HÜTER des Elementes WASSER ist der Erzengel GABRIEL.

Das Geistige Prinzip WASSER steht symbolisch für die Seelenebene, die Gefühle, Empfindungen und das Unbewusste. Sein Symbol ist der Adler, der”König der Vögel”, der für spirituelle Neugeburt, innere Freiheit, spirituelle Erkenntnis und transformierte Sexual-Energie steht, Symbol für das Element WASSER in höchster Entwicklungsphase des Aufstiegswegs. Wasser ermöglicht Leben, das auf der Erde – mit seltenen Ausnahmen – nur durch Wasser erhalten werden kann. Das Wasser selbst ist Lebensraum für unzählige Lebensformen, und auch Menschen konnten sich immer nur dort ansiedeln, wo ausreichend Wasser vorhanden war.

In diesem Bereich widmen wir uns Methoden um die Giftsstoffe aus den Wasser zu filtern. Für ein friedliches Miteinander und für gutes WASSER.

 

ERDE ELEMENT

Als Symbol des Materiellen

Das Element ERDE bezieht sich auf die Materie, auf den festen Stoff, die grobstoffliche, niedrig schwingende Substanz, die in vielen Formen, Farben und in vielerlei Konsistenz auftreten kann. Das Element ERDE umfasst z.B. Mineralien, wie Steine, Kristalle u.a., aber auch Holz, Metall, Erdboden, Staub, Fleisch und Blut, Haare, pflanzliche Substanz, u.v.m.

Das Element ERDE bezieht sich aber NICHT auf die geistigen Wesen, die diese Körper bewohnen, und also auch nicht auf das Geistige WESEN, das MUTTER ERDE ist. MUTTER ERDE herrscht über die vier Elemente Ihres Planeten-Körpers.

Das Element ERDE bezieht sich auf die Körper aller Lebewesen auf diesem Planeten und auch auf die physische Form und Substanz unseres Planeten selbst, aber darüber hinaus auf alle festen Stoffe aller anderen Himmelskörpern, überall im gesamten Universum.

In diesem Bereich werden Wege vorgestellt, welche die Qualität unserer Muttererde verbessern. Für mehr Nährstoffe im Boden – für gute ERDE.

 

LUFT ELEMENT

Als Symbol der Reinigung

LUFT ist auch reinigende Kraft. Sie fegt alles Alte, Stinkende, Muffige hinweg und bringt Süße und Frische, nicht nur im physischen und nichtphysischen Bereich, sondern auch im übertragenen Sinne.

Symbol für das Prinzip des Elementes LUFT sind z.B. Flügel, als Verkörperung des Immateriellen, und sie stehen für Gedanken, Geist, Intellekt, Verstand, also für die Mentalen Kräfte, für Kommunikation, Freiheit, Weite, Unbegrenztheit und das Himmlische Prinzip.

Luft ermöglicht irdisches Leben, das, mit wenigen Ausnahmen, Sauerstoff braucht, indem es die Lebewesen damit versorgt. Auch hier erkennen wir wieder das Prinzip des GEBENS und NEHMENS: Beim Einatmen nehmen wir diese Luft auf und beim Ausatmen geben wir sie wieder ab.

In diesem Bereich stellen wir Methoden vor, um die Luft zu reinigen, zu säubern. Für weniger Giftstoffe in der Luft – für gute LUFT.

 

FEUER ELEMENT

Als Symbol der Transformation

FEUER ist das Element mit den höchsten Schwingungen. Es ist das einzige Element, das transformieren kann, alle anderen Elemente reinigen nur.

HÜTER des Elementes FEUER ist der Erzengel MICHAEL. In der Materie ist FEUER: Sonne, Flamme und Glut – im Geistigen: LICHT. Das irdische Feuer transformiert, indem es Materie verbrennt, also die Bestandteile in flüchtige Stoffe umwandelt, so dass nur die mineralischen Reste als Asche zurückbleiben. Das Geistige LICHT transformiert, indem es Schwingungen erhöht und somit Dunkles wieder dem LICHT zuführt.

In der Materie gilt das Prinzip der Polarität, also alles tritt in 2 Polen auf: So kann Feuer wärmen und Leben erhalten, aber es kann auch zerstören.

In diesem Bereich stellen wir Wege vor, wo wir durch Wissen Veränderungen an uns selber angehen können. Wir können nicht die Welt verändern, aber wir können uns selber verändern.