Unglaublich vielseitiger Vitalpilz

pleurotus_01

Längst findet man dank der Globalisierung, den wahrscheinlich aus Südostasien stammenden Vitalpilz, auf der ganzen Welt. Bisher gelang es noch nicht allzu viele Vitalpilze zu kultivieren, bei diesem gelang es und nun wird er in großen Mengen kultiviert.
Der Austernpilz oder auch Austernseitling aus der Familie der Seitlingsverwandten, verdankt seine Beinamen seinem Aussehen wie Austernbänke und durch das seitliche Auswachsen an den von ihm befallenen Bäumen.
Der Pilz hat einen kurzen Stiel der im Verlauf von unten bis hoch zum Pilzhut dicker wird, dieser ist weißlich oder grau und wächst seitlich des Pilzhutes. Der Pilzhut sieht aus wie eine Austernmuschel, dieser kann grau, braun, bis hin zu olivfarben sein. Seine Oberfläche ist glatt, haarlos und fühlt sich trocken an, welche zwischen 5 und 15 cm im Durchmesser groß werden kann. Hauptsächlich findet man den Pilz höher gelegen an Laubhölzern wachsend.

Es ist ziemlich einfach diesen Vitalpilz zu kultivieren, da er auf vielen verschiedenen Substraten sich wohl fühlt und das ganze Jahr über wachsen kann. Der Austernpilz braucht lediglich zum fruktifizieren eine geringe Temperatur von unter 11 C° deshalb wird er als Winterpilz angesehen. Zu beachten ist je höher die Luftfeuchtigkeit ist, desto mehr und schönere Austernpilze entstehen.

Der Austernpilz zählt neben dem Shiitake und den Champignons zu den bedeutendsten Kultur-, Speise- und Vitalpilzen und steht somit an der Spitze der Pilze.

 

Herkunft

Qingyuan befindet sich ist in einem Berggebiet mit 27.000 Hektar Ackerland und 400.000 Hektar Waldfläche. Einige Leute dachten anfangs, dass die Ausbreitung der Pilzzucht möglicherweise zu schweren Schäden an den Waldressourcen führen könnte. In der Tat ist es nicht der Fall. Nach Angaben der staatlichen Environmental Protection Administration, erreicht Qingyuan’s Waldfläche im Jahr 2005 82,4%, die Nr. 1 der mehr als 2.000 Grafschaften Chinas.

abm_07

Qingyuan ist der Geburtsort der weltweiten Pilzzucht. Die Menschen in Qingyuan haben die Technologie der Pilzkultivierung seit dem 11. Jahrhundert weiterentwickelt.

Vor mehr als 800 Jahren, hat Wu Sangong begonnen, eine Art der Pilzzucht zu entwickeln, die „Schnittblumen-Methode“ genannt wurde. Seitdem entwickelte sich die Pilzzucht zu einer traditionelle und fortgeschrittenen Industrie in Qingyuan.

Qingyuan Landwirte haben seitdem seit Generationen ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau und Verkauf von Speisepilz bestritten. Im Laufe der Zeit entwickelte diese Gemeinde eine einzigartige Methodik zur Kultivierung der Pilze.

Zurzeit ist die Pilz-Industrie immer noch die führende Industrie Qingyuan. Der Markt der Qingyuan Pilze ist der größte und professionellste in China, und bekannt für seine herausragende Qualität. Das jährliche Handelsvolumen beläuft sich auf mehr als 1 Milliarde Yuan.

 

asia_cefa

Unser Partner in China ist sowohl GMP, als auch HACCP zertifiziert, und hat über 15 jährige Erfahrung im Anbau, Kultivierung und Herstellung von Vitalpilzen. Unsere Partnerfirma in der Qingyuan Grafschaft ist zudem:

※ Mitglied des Zhejiang Anti-Krebs-Verband

※ hat eine ausgewiesenen F & E-Basis und Pilotanlage von Arznei-und Speisepilzen der Zhejiang Sci-Tech Kommission.

※ stärkt die Beziehungen der Zusammenarbeit mit berühmten inländischen Institutionen, wie der China Pharmaceutical University, Universität Zhejiang, Jiangsu University, Shanghai Academy of Agricultural Sciences.

※ hat Pilz-Basen in Qingyuan, Chinas Pilz Stadt, der auch der Landkreis No.1 für ökologische Umwelt in China genannt wird. Schwermetalle und

Pestizidrückstände können gut beherrscht werden.

※ Hat eine Lebensmittel und Sanitär Zulassungsbescheinigung für Export-Unternehmen, die den Export-Lebensmittel-Hygiene-Anforderungen erfüllt.

※ Ist in der Maitake Forschung führen, und kann als einzigste Firma Maitake D und X Fraktion erzeugen.

※ Hat sowohl professionelles Prüfpersonal und Prüfgeräte, als auch fortgeschrittene Produktionsanlagen.

※ Exportieren die Pilz Produkte seit vielen Jahren nach Europa, USA und Süd-Asien.

asia_PS

asia_SC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

asia_gmp

asia_FS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pilzzucht

In der Pilzstadt Chinas Qingyuan country hat man es geschafft asiatische Pilze zu kultivieren, wobei die Pilze die gewohnte natürliche Umgebung und das Klima benötigen um vitalreich zu wachsen.
In China stammen deshalb die besten Pilze aus Qingyuan county, dort finden sie durch die natürlichen Klimabedingungen, teils unberührte und hügelige Landschaften die idealen Bedingungen.

 

Mehr als nur eine Delikatesse

pleurotus_02

Austernpilze werden neben seinem kalbsfleisch ähnlichen, sehr leckeren Geschmack auch wegen seiner für des Menschen Gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe geschätzt.

Dieser Vitalpilz enthält den Stoff Statin Lovastatin, dieser kann den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen. Zudem kommt, das der Austernpilz alle acht für den Menschen essentiellen Aminosäuren beinhaltet, diese braucht unser Körper kann sie aber nicht selbst produzieren.

Dank seiner besonderen Eiweißstruktur ist dieser Speisepilz besonders leicht zu Verdauen, besser als jeder andere bekannte Speisepilz.

In der Küche gilt der Austernpilz unter Pilzkennern als wahre Delikatesse, mit seinem saftig, milden aber denoch aromatischen Geschmack kann man ihn zu vielen Gerichten oder Suppen kombinieren, Ganz gleich ob getrocknet, frittiert, geschmoren, gegrillt oder gebraten dieser Speisepilz passt zu allerlei wie Reis oder Nudeln mit Gemüse, Geflügel, Eierspeisen und auch zu Meeresfrüchten. Nur sollte man dabei nicht vergessen, das der Austernpilz ansich schon einen sehr tollen Geschmack hat den man mit zu vielen weiteren Zutaten verfälschen könnte.